Dagmar Leupold


DagmarquadDagmar Leupold, 1955 in Niederlahnstein geboren.
Mittlerweile seit mehr als zwanzig Jahren – nach vielen Jahren in Florenz und New York –  in München ansässig und halbwegs assimiliert.
Studium der Germanistik, Philosophie, Graecistik und Vergleichenden Literaturwissenschaft, phD an der City University of New York,  1993.
Erste Veröffentlichungen in den späten 80-er Jahren, darunter die Übersetzung des lyrischen Werks von Cesare Pavese und erste eigene Gedichte.
1992 erhielt sie für ihren ersten Roman „Edmond. Geschichte einer Sehnsucht“ den Aspekte-Preis für das beste Prosa-Debut. Seitdem viele weitere Romane, Essay- und Gedichtbände, zuletzt der Roman „Unter der Hand“ .
Seit 2004 leitet sie das „Studio Literatur und Theater“ der Universität Tübingen.